Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Fürth in Oberasbach/Altenberg

jugendzeltlager2012panorama-kleinerDas Landkreisjugendfeuerwehrzeltlager 2012 fand vom 30. Juni bis 1. Juli 2012 in Altenberg statt. Eingeladen wurden alle Jugendfeuerwehren des Landkreises Fürth.

Aus dem Stadtgebiet Stein nahmen die Jugendgruppen der Wehren Weihersbuch, Deutenbach, Bertelsdorf und Stein teil. Nach dem Beladen der Feuerwehrfahrzeuge erfolgte die gemeinsame Fahrt zum Zeltplatz am Sportgelände des TSV Altenberg. Nach dem Entladen begann man mit dem Aufbau und dem Bezug der Zelte.

Nach der Begrüßung der Jugendlichen durch den Kreisbrandrat erfolgte die Gruppeneinteilung für die am Nachmittag anstehende Lagerolympiade. Die Jugendlichen der Wehren aus Weihersbuch, Deutenbach und Bertelsdorf bildeten die erste Gruppe. Die zweite Gruppe wurde durch die Jugendlichen der Wehr Stein vertreten.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen begann gegen 14.00 Uhr der Wissensparcours. An der ersten Station mussten die Jugendlichen im Feuerwehrhaus in Oberasbach sich einzelne Beladungsgegenstände merken und im Anschluss nach korrekter Bezeichnung und Zuordnung aufschreiben.

Die zweite Station prüfte die Jugendlichen zum Thema „Knoten und Stiche“. Neben einen Mastwurf wurden der Kreuz- und Rettungsknoten sowie der Zimmermannsschlag geprüft. Anschließend mussten die Jugendlichen an der dritten Station eine Einschätzung über das Fassungsvermögen eines Wasserauffangbeckens durch persönliche Begehung abgeben.

An der vierten Station standen Vertreter des Roten Kreuzes und prüften die Jugendlichen zu ihren praktischen Fähigkeiten bei der Erstversorgung einer verletzten Person. Neben einer „stabilen Seitenlage“ musste ein ordnungsgemäßer Verband auf einer Wunde angelegt werden.

Nach vier Kilometern und ca. 2 Stunden erreichten die Jugendlichen die letzte Station. Hier wurde in Form eines Kreuzworträtsels Feuerwehrfachwissen abgefragt. Nach der letzten Station fand man sich wieder im Zeltlager zum gemeinsamen Abendessen ein.

Nachdem Abendessen verbrachte man die Zeit mit gemeinsamen Spielen am Lagerplatz. Zu späterer Stunde traf man sich am Lagerfeuer.

Unwetterwarnungen und eine aufziehende Gewitterfront ließen für die anstehende Nach nicht Gutes erahnen. Gegen 23:00 Uhr musste das diesjährige Zeltlager aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse abgebrochen werden.

Dies könnte Dich evtl. auch Interessieren...